Es war ein ganz normaler Dienstag. Bis Agathe kam um das komplette Gelände zu Motorsensen. Najut, die Streuobstwiesen nicht. Und als Martin und Annerose aus dem Auto purzelten, waren am Abend die Beete entkrautet, die Tomaten gebunden und das Lagerfeuer hoch aufgeschichtet. Zwar fuhren am Mittwoch alle drei wieder ihrer Wege. Dafür wurde am Vormittag noch neu gepflanzt und gesäat, bewässert, gemulcht, Pilzbrutstätte und Pflanzenkläranlage gesichtet, Feldsteine gelegt und sowieso sieht alles ganz anders aus … für alle die nicht so schnell vobeischauen können, ein paar Photos von Hermannshagen:

Respekt und große Freude bei mir für den arbeitsintensiven, köstlich schmausenden, Lagerfeuer staunenden Kurzbesuch!

Kategorien: alle Beiträge

1 Kommentar

admin · 30. Juli 2012 um 10:24

Wie schön! Ich freu mich in Kürze alles selbst vor Ort zu sehen und wieder mitzumachen. Viele Grüße und bis bald!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.