about us italiano
     
27. August 2014

Sommerbaustelle 2014: Appetit auf mehr!

schriftzug sobau14Etwas kleiner als gedacht und dennoch ein voller Erfolg: Die Sommerbaustelle 2014 endete am 24.08.

Wie immer wenn viele Menschen auf dem Hof zusammenkommen wurde lecker und viel gekocht. Das Gefühl des Hungers gab bereits am zweiten Tag nicht mehr: Morgens herzhafter oder süßer Strudel, frische Brötchen oder Eierkuchen, dazu allerlei Leckereien. Mittags Brokkolisuppe und selbst gebackenes Brot, Abends Schaf-Gemüse-Pfanne oder Curry. So oder ähnlich ging es jeden Tag zu an den Töpfen und Pfannen zwischen Montag und Samstag.

So ging es mit Appetit auf mehr jeden Tag zu den Baustellen:

Showertown/Doosch-Saloon

sobau14_095 Louis, Freiwilliger 2012/2013, blieb bis in den August 2014 erhalten. Er machte erste Erfahrungen im Handwerk mit Holz incl. Klettern und diverse Maschinen-Scheine, lebte für diese Zeit noch in Hermannshagen. Das Projekt seines Jahres war unter anderem das Duschhaus in der „Shower-Town“. Der Wiederaufbau nach dem Abriss der Duschen im Frühjahr 2012 wurde bereits im Juli zusammen mit Diethard und den Freiwilligen vorbereitet (Grundkonstruktion) und nun unter Louis fachkundiger Anleitung abgeschlossen.

 

KWS-Vorplatz Rütteln, Presse fit machen

sobau14_006 Wie bereits erwähnt war bereits den ganzen Juni hindurch viel Aktion mit schwerem Gerät in Hermannshagen. Der Vorplatz der KWS wurde für die Presse fit gemacht. Charlott, Devin und Louis baggerten unter Anleitung von Martin und mit Hilfe unseres Nachbarn Tobi, legten Drainage, schüttelten und rüttelten Tonne um Tonne Kies und Schotter in der Boden um am Ende zusammen mit Erik und Diethard eine Beton-Platte zu gießen.

Unter Devins Anleitung wurde die Baustelle vorläufig abgeschlossen und die Umgebung mit weiteren 6 Tonnen Kies („0 bis 32“) an die Höhe der Platte angepasst.

Während der gesamten Woche arbeiteten A.Gate und unser neuer Freiwilliger Robert an der Saftpresse und im Lager um für die Saison startklar zu sein.

 

Koppelpfähle

sobau14_019 Die Schafe waren bereits das gesamte Jahr Maltes Steckenpferd. Damit sie auch in Zukunft nicht von unseren Flächen ausbüchsen braucht es Zäune. Seit einigen Jahren ist klar, dass die Koppelfähle erneurt werden müssen. Damit haben Malte und Phillip jetzt begonnen. Unter dem Motto „jeden Tag einer mehr“ setzten sie 21 neue Pfähle am Rand der alten Streuobstwiese.

Donnerstag und Freitag machte sich Devin mit der Motorsense daran, die Wiese endgültig für die Schafe fit zu machen. Und die ganze Woche spaltete Johann Baumscheiben der gefällten Linde, damit wir auch in den nächsten Wintern noch genug Holz zum heizen haben.

sobau14_059

 

Konsumflur

sobau14_003 Noch ein Thema das seit Jahren auf der Liste steht: Der Konsumflur. Mit reichlich Vorerfahrung ausgestattet packten wir unter Charlotts Anleitung auch diese Baustelle an. Nach der Entrümpelung standen Lehmreparaturen, Farbreste von den Fachwerkbalken entfernen und anschließend Balken ölen und Wände streichen an. sobau14_112 Beim Einräumen wird es auch einige räumliche Veränderungen geben und auch eine  „Ahnengalerie“ der Hofbewohner ist angedacht.

 

Verabschiedung Hofteam/Baustellenpräsentation

sobau14_115sobau14_075sobau14_086sobau14_096

 

 

 

 

Am Samstag Nachmittag, pünktlich um drei, begann ein Abschluss-Rundgang mit Baustellenbesichtigung und vor allem um die vier Bewohner des Hofes Charlott, Malte, Devin und Louis zu Verabschieden. Jeweils an den von ihnen betreuten Baustellen gab es für Sie neben Applaus eine kleine Aufmerksamkeit. Die Bilder des Rundganges gibt es in der Galerie.

Und zum Abschluss gab es selbst gemachtes Fastfood: Pommes mit allerlei lecker Soßen/Dips und zum Nachtisch Apfel-Crumble am Lagerfeuer, damit auch ja kein Hunger aufkam.

Hier das Abschluss-Gruppenfoto:

sobau14_064

P.S. Auch die SVZ war da und hat über die Baustelle berichtet.

 

Noch keine Kommentare zu "Sommerbaustelle 2014: Appetit auf mehr!"

Einen Kommentar schreiben

Name (erforderlich)

Email (erforderlich) (wird nicht publiziert)

Veranstaltungen