about us italiano
     
19. Juni 2020

„Sabbel nich – das hält!“

Kategorie:

Datum/Zeit
Date(s) - 19. Jun 20 - 21. Jun 20
Ganztägig


Historische Holzverbindungen im Fachwerkhaus

Zimmerin Annette Hoelte bietet bei uns das erste Mal einen Workshop zum Umgang mit Winkel, Säge und Stemmeisen bei der Herstellung historischer Holzverbindungen aus Zapfen, Zapfenlöchern und Holznägeln an.

An einem Wochenende lernen wir den Umgang mit Winkel, Säge und Stemmeisen und stellen historische Holzverbindungen aus Zapfen, Zapfenlöchern und Holznägeln her. Dabei entsteht eine kleine Fachwerkwand, die dem Gutshaus als Raumaufteilung dienen wird. In einem kleinen filmischen Exkurs erfahren wir Einzelheiten über die faszinierende Fachwerkbauweise.

Respektvoller Umgang miteinander soll unsere Grundlage für ein inhaltsreiches und fröhliches Wochenende sein.

Die Kosten sind 170€ inklusive Übernachtung im Seminarhaus Villa M und Vollverpflegung.

Sollte euch aber das Geld von einer Teilnahme abhalten, meldet euch – dann finden wir eine Lösung!

 

 

Ablauf:

Freitag

ab 15 Uhr: Ankommen

17:00 Uhr: Begrüßung, Wünsche, Erwartungen, Pronomen und Co, Orgazeug (Befindlichkeitsrunde erwünscht?)

18:30 Uhr: Abendessen

20:00 Uhr: Film

 

 

Samstag

8:00 Uhr: Frühstück

9:00 Uhr: So soll unsere Wand aussehen (1x3m, keine Riegel), Funktion der

einzelnen Teile

Einführung ins Sägen, Schnitte üben an Brett und Kantholz

Umgang mit dem Winkel, Bundseiten, Winkelschnitte üben

11:00 Uhr: Zuschneiden der Hölzer für die Wand (ein Holz pro P.)

Anfänger*innen schneiden die Hölzer mit Zapfenenden

Fortgeschrittene die fixen Abschnitte

bei Reserven: schon Zapfen anreißen und erste Schnitte für Zapfen

13:00 Uhr: Mittag und Pause

15:00 Uhr: Einführung in das Stemmen von Zapfenlöchern

17:00 Uhr: Herstellen von Zapfen und Zapfenlöchern für die Wand (Ich reiße das an). Gut verteilen: 6 ZL in zwei Hölzer, je zwei Zapfen an 6

Hölzern

19:00 Uhr: Abendessen

danach Rumhängen oder Programm, Gruppenspaß?

 

 

Sonntag

9:00 Uhr: Frühstück

10:00 Uhr: Holznägel – bohren und einschlagen

entweder vorher noch Fertigstellung der Wand bis Holznägel

oder Herstellung einer eigenen Verbindung zum Mitnehmen

oder einfach so üben

oder Einfügen von Gimmicks in die Wand – Riegel, halbe Strebe,

Andreaskreuz

12:00 Uhr: Abschlussrunde

13:00 Uhr: Mittag

danach Abreise oder Ausflug oder Rumhängen